Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
American Pitbull Terrier Club der Schweiz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 1.232 mal aufgerufen
 Hundetraining
Seiten 1 | 2
pixel-paws Offline



Beiträge: 2.371

29.09.2008 10:27
#16 RE: Staffbull-Mädel an der Agility WM in Helsinki antworten

joa, aber dennoch weniger, um z.b. überhaupt ins obe3 zu kommen. ;)

mit einem 18 monatigen hund kannst du shr gut bei den beginners starten. denke, auch das 1 ist nicht aller welts schwer, da kommt man mit einem BH hund auch noch durch, aber dann irgendwo wirds sehr schwer!

mal sehen, wie langs geht, bis wir unseren ersten start haben. :) freu mich schon total!

glg

AngieChery ( Gast )
Beiträge:

29.09.2008 11:06
#17 RE: Staffbull-Mädel an der Agility WM in Helsinki antworten

Hat schon was. Obwohl man Agility auch oft unterschätzt. Ging mir mit Speedy so. Was macht man, wenn Hund abgeht wie Kanone.....

pixel-paws Offline



Beiträge: 2.371

29.09.2008 11:20
#18 RE: Staffbull-Mädel an der Agility WM in Helsinki antworten

ja, dass stimmt. nene, ich unterschätz agility gar nicht! mein aller grösstes problem wäre wohl, dass ich üüübelste koordinationsschwierigkeiten hätte. ich hab schon mühe mit rechts und links, stell dir mal mich auf einen parcour vor, die zahlen schön erträut, dann muss man die wendungen können, schauen wo hindernis steht, damit man nicht rein rennt, schauen wo zahlen sind, schauen wo hund ist... *kreisch*


AngieChery ( Gast )
Beiträge:

29.09.2008 11:22
#19 RE: Staffbull-Mädel an der Agility WM in Helsinki antworten

Ich sags mal diplomatisch: jede Hundesportart ist eh eine Herausforderung für sich und wenn man Erfolg haben will, brauchts Zeit, Zeit, Zeit, Zeit und Geduld mal 100.

Joa, bin auch schon im Schilf gestanden im Parcours. Das ist dann etwa so, wie wenn man vor 1000 Leuten steht, singen soll und den Text vergisst, vom Gefühl her.

pixel-paws Offline



Beiträge: 2.371

29.09.2008 11:37
#20 RE: Staffbull-Mädel an der Agility WM in Helsinki antworten

joa, kanns mir vorstellen. besonders, wenn man an einem turnier startet.

denke, der unterschied zwischen agi und obe ist im grossen und ganzen, dass wenn man im agility mal damit umgehen kann, also dem parcour etc, es einfacher ist sich zu steigern. kann der hund die geräte, kann er sie. im obedience kommen immer wieder grössere schwierigkeitsgrade hinzu, die auch einen viel grösseren aufwand für den aufbau brauchen. z.b. das carre. ein hund sieht keine fläche, er sieht nicht: ach so, da stehen vier töggel, ich muss jetzt in die mitte, sondern er sieht viermal einen töggel. sonst nix. ihm nun zu zeigen, dass das eine fläche ist, in die er sich reinlegen soll, ist eine ziemlich knifflige geschichte.

hinzu kommt die disziplin bei sich selber. gerade stehen, arme schwingen, hund nicht immer anschauen, keine körperhilfen... ok, aber dass ist halt auch reine übungssache.

aber noch was zu deiner signatur. weisst du, wie es ursprünglich hiess? es wurden ja t-shirts bedruckt. der ursprüngliche text war: If Agility had been easy, they would have called it Soccer.

find ich 1. passender, und 2. genial!



AngieChery ( Gast )
Beiträge:

01.10.2008 09:40
#21 RE: Staffbull-Mädel an der Agility WM in Helsinki antworten

Hier die noch die Resultate der Schweizer:

Martin Eberle und Pudel "Pebbles" sind Vize-Weltmeister Small

Toni Zürcher und Border Collie "Witch" sind Weltmeister Medium

Claudia Tschuor mit Berger d. Pyrénées "Cuba-Libre", Melanie Stettler mit Schapendoes "Januja" und Toni Zürcher mit Border Collie "Witch" sind Team Vize-Weltmeister Medium

Die Schweiz war erneut erfolgreichste Nation

pixel-paws Offline



Beiträge: 2.371

01.10.2008 09:46
#22 RE: Staffbull-Mädel an der Agility WM in Helsinki antworten

guut, dass ist dich mal etwas! im agi sind die schweizer halt schon super klasse. ;)

Seiten 1 | 2
«« HHB
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor