Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
American Pitbull Terrier Club der Schweiz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 86 Antworten
und wurde 4.078 mal aufgerufen
 Rechtliches
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
TalkingAnimals ( Gast )
Beiträge:

09.03.2009 15:06
#16 RE: Das darf doch nich wahr sein???!! antworten

Hm, komische Story. Euch wird die Wohnung gekündigt, ihr kriegt keine neue bei x-dutzenden Bewerbungen (geht mich ja nichts an, aber ich habe tagtäglich mit Mietrecht zu tun, da steckt schon was dahinter, wenn man keine Wohnung mehr findet......), dann schreibst du irgendwas davon, dass dir ein Hund weggenommen wurde......

Sorry, aber hilf mir auf die Sprünge, irgendwas stimmt doch bei dir nicht?

Und ja: Verwaltungen können Hundehalter ablehnen. Der Eigentümer einer Liegenschaft entscheidet im Normalfall, ob er Hundehalter will oder nicht. Wenn das Nein des Eigentümers da ist, kann auch die Verwaltung noch so hundefreundlich sein, man kanns vergessen mit einem Hund.

Aber ganz ehrlich, wenn man sich WIRKLICH bemüht, findet man eine Wohnung, auch mit "SoKa". Deshalb meine Frage, was sonst noch so im Busch ist bei euch.

ladysandy Offline



Beiträge: 640

09.03.2009 15:55
#17 RE: Das darf doch nich wahr sein???!! antworten


@ Angie, Tatsache ist es schon, das man mit SOKAS weniger chancen erhält. Trotzdem behaupte ich auch wie Du, das wenn man sich dafür bemüht mit allen mitteln (ohne zu lügen) das man eine chance kriegt mit einer Wohnung. Ausser es stecken noch andere Hintergründe dahinter wie Betreibungen, keinen Job usw.

Und ich würde nun zugerne mal wissen ob rednose die Hündin nun einfach geholt hat, ohne abzuklären...

--------------------------------------------------
There's no place in living if you can't feel alive

TalkingAnimals ( Gast )
Beiträge:

09.03.2009 16:09
#18 RE: Das darf doch nich wahr sein???!! antworten

Ja das stimmt schon, dass man wohl leider weniger Chancen hat...... das kenne ich selber es ist sogar mit 2 kleinen Hundschis nicht immer einfach

Ich glaube einfach, dass an der Geschichte hier irgendwas nicht stimmt. Sei es ob der Hund einfach so geholt wurde ohne OK der Verwaltung, dass Betreibungen oder sonstwas dahinterstecken.

rednose23 ( Gast )
Beiträge:

09.03.2009 19:12
#19 RE: Das darf doch nich wahr sein???!! antworten

Also ich klär euch ein bisschen auf :

1.Beovr ich die rednose Hündin hatte hatte ich einen bluepit Rüde und der wurde nicht durch ein Veterinärsamt oder sons was amtliches zu tun weg genommen sondern durch einen verlogenen hinterhältigen Mensch der es ausnutzte. so viel und so wenig zu dem ich möchte nicht gross darüber sprechen weils ne schlimme Zeit war, darum beschloss ich mit dem alten ab zu schliessen und holte mir noch mal einen meine rednose hündin.

2. Im Mietvertrag steht nichts von einem Hundehalteverbot. den bis vor ca 2 Jahren hielten hier enige Hunde die andere wanderte nach Spanien aus und die anderen 2 zogen wegen dem Beruf weg. Wir haben hier Mieter die sehr wohl Haustiere haben und anscheinend dürfen meine Nachbaren ihren kleinen Hund der nicht zu den sogenannten bösen Hunden zählt behalten ,aber sie haben ihn anscheinend weggegeben weil sie keine Zeit mehr gehabt haben. Mein Verwalter weiss was mein Hund für ne Rasse ist und anscheinend haben sich andere beklagt und reklamiert. Nun zog sich das schon seit langem hin und her , und es oist mir zu blöde gewesen und ihm zu blöde gewesen .Dann lernte ich meinen jetztigen Freund kennen und wohnte ein halbes jahr bei ihm und dann tauchte das Problem auf:
bei seinem Block hatten alle Hunde , Dogo argentino,schäferhunde etc. Und seine Verwaltung meinte das keine neuen Hunde dazu kommen dürfen und das wir aus seiner Wohnung raus müssen wenn wir den Hund behalten möchten. wir suchten Dann 7 Monate lang eine Wohnung eine 3- 3.5 Zimmerwohnung wir haben beide einen Job , saubere Betreibungsauszüge... also an was Bitteschön kann es dann liegen?? Wir wurden jedesmal abgeblitzt wegen dem Hund weil wir ehrlich sagten es ist ein Staffordshire Terrier versuchten zu reden aus verzweiflung ,musste ich auch shcon weinen aber niemand hat Verständnis oder ein bisschen Herz gezeigt. Und dann wussten wir hey es ist sehr schwierig dann fingen wir an ein bisschen zu lügen mit staff-labrador mischling. Aber sogar das lehnten sie ab weil es wie gesagt "STAFF" drinn hat! und dann wollt ihr mir sagen ich habe mehr chancen wenn ich staffordshire terrier oder noch besser american pitbull terrier sage???

3. Wir sind jetzt noch auf der Suche wir haben 2 kleine Hoffnungen auf 2 Wohnnungen weil sie die Rasse nicht interessiert. Aber ob das schlussendlich was wird wie bei allen anderen auch , erhoffe ich mir auch nicht zu viel. Und es ist jetzt so mein Fall ist so wir sprich mein freund, ich und unsere Hündin müssen bis ende Monat raus wenn ich ihm dann keine anmeldebestätigung zeige von unserem neuen wohnsitz fliegen wir alle samt meinen Eltern (wir wohnen zurzeit bei meinen Eltern ) hochkantig raus. Was ich ja nicht möchte!!! Ich bin sehr nervös und gereizt weil ich weiss entweder strasse oder den hund weggeben und ich gebe sie nicht weg!!!!! da könnt ihr mich noch so für bekloppt oder dumm halten !

Darkylein Offline



Beiträge: 136

09.03.2009 20:22
#20 RE: Das darf doch nich wahr sein???!! antworten

Mach den wesenstest mit deiner Hündin?

Oder frag doch mal GENAU nach, was das genaue Problem ist. Das ist wie bei Job-Bewerbungen, wenn man ne Absage bekommt kann man so weitermachen, oder nachfragen wieso genau ne Absage und es besser machen oder darauf achten...

.oO Alles Böse kehrt zu dir zurück Oo.

Biggers Staffies Offline




Beiträge: 1.023

09.03.2009 20:43
#21 RE: Das darf doch nich wahr sein???!! antworten

Und wenn Du schon zu Deiner Maus stehst, wieso gibst Du dann bei den Verwaltungen an, dass sie ein American Staffordshire oder Staffordshire Terrier ist? Irgendwie nicht ganz nachvollziehbar!
Dann mach doch lieber nen Rednose Terrier drauss...
Wäre ehrlicher...

Ach ja...
HHB Bescheinigung
Hundeschulbescheinigungen (Welpenkurs, Junghunde,...)
Wesenstest
Gutachten von Tierphsychologen
usw. können Wunder bewirken!

Und wenn sich mehrere Nachbarn schriftlich wegen dem Hund gemeldet haben, hat Dein Vermieter leider das Recht zur Kündigung.
Wie gesagt, wenn es so ist...

Für alles braucht man eine Genehmigung! Nur nicht zum Kinder kriegen und Tiere halten!

TalkingAnimals ( Gast )
Beiträge:

09.03.2009 20:45
#22 RE: Das darf doch nich wahr sein???!! antworten

Wie gesagt, ich arbeite selber in der Immobilienbranche und treffe ebenfalls Entscheidungen, wer in welche Wohnung einzieht. Ich schreibe jetzt mal die Sicht und Erlebnisse aus Sicht von Wohnungs-/Hauseigentümern:

- Hunde machen Lärm und Dreck
- Hunde machen Dinge in der Wohnung kaputt (Türen zerkratzen, Holz annagen, etc.)
- Hunde hinterlassen in den Treppenhäusern Haare und Dreck
- Hunde verkoten das Treppenhaus und die Umgebung

Dies ist kein Witz, sondern dies habe ich selber bereits erlebt mit Hundehaltern als Mieter, die jedoch sämtliche Arten von Hunderassen hatten (vom Labi bis zur French Bulldog).

Das Problem mit den SoKas ist, dass sich oft die gesamte Nachbarschaft stark aufwiegelt, wenn ein SoKa in ein Haus einzieht. Mit Argusaugen schauen die Leute darauf, ob der Hundehalter irgendwann einen Fehler macht, um diesen zu melden. Dann wird die gesamte Nachbarschaft mobilisiert, die sich dann per Massen-Unterschriften-Brief, mit dutzenden Mails und x Telefonaten bei der Verwaltung meldet, weil der "phöse Kampfhund" mal wieder unangeleint durchs Treppenhaus gerannt ist.

Man kann solchen Dingen nur entgegenwirken, indem man sich SEHR vorbildlich verhält, zB Wesenstests macht, regelmässig eine seriöse Hundeschule besucht, Hundehalterbrevet macht, etc. damit man den Lästermäulern und der Verwaltung etwas vorlegen kann, WENN es denn Reklamationen gibt.

Dein Problem ist, dass du KEINE Genehmigung für einen Hund hast in eurer Wohnung. Wenn nichts im Mietvertrag steht, bedeutet das NICHT, dass es gestattet ist! Es steht ja zB auch nicht drin, dass du deine Wohnung nicht anzünden darfst, deswegen darfst du es trotzdem nicht, weiss nicht ob das verständlich ist. Auf jeden Fall kann dir dein Vermieter kündigen und zwar zu Recht. Klar, du kannst die Kündigung vor Gericht anfechten und Erstreckung verlangen, aber ehrlichgesagt sehe ich nicht viele Chancen, den Vermieter umzustimmen, wenn du von Beginn weg nicht ehrlich warst in Sachen Hundehaltung und deine Nachbarn reklamieren.

Wenn du Tipps brauchst, kannst du dich gerne bei mir melden. Ich kann dir auf Wunsch auch einen guten Anwalt nennen. Oder du meldest dich bei http://www.tierimrecht.org (spezialisiert auf Tiere)

Biggers Staffies Offline




Beiträge: 1.023

09.03.2009 20:48
#23 RE: Das darf doch nich wahr sein???!! antworten
Nachtrag:
Habe damals bei meinem ersten Rüden auch mit nem Aktenberg Hundeunterlagen meine Wohnung gesucht!
Kursbescheinigungen von Hundeschulen, Erlaubnis zum Halten und Führen von gefährlichen Hunden (Prüfungsergebnisse und Lizens), Hundesteuerauszug, Herkunftsnachweis vom Hund, Bescheinigungen von verschiedenen Tierheimen wo ich tätig war, usw.

Für alles braucht man eine Genehmigung! Nur nicht zum Kinder kriegen und Tiere halten!

TalkingAnimals ( Gast )
Beiträge:

09.03.2009 20:50
#24 RE: Das darf doch nich wahr sein???!! antworten

Jep, man muss die Verwaltung positiv überraschen und überzeugen können davon, dass man ein vorbildlicher Hundehalter ist!

Darkylein Offline



Beiträge: 136

09.03.2009 20:50
#25 RE: Das darf doch nich wahr sein???!! antworten

@Biggers aber es hat sich ja gelohnt oder? Ich finde dies sehr vorbildlich und ehrlich, ich meine, heutzutage weiss man ja auf was man sich einlässt mit einem SoKa und wenn man nichts zu vertuschen hat, kann man ja auch alles vorlegen.

.oO Alles Böse kehrt zu dir zurück Oo.

ladysandy Offline



Beiträge: 640

09.03.2009 20:52
#26 RE: Das darf doch nich wahr sein???!! antworten


so war es auch bei uns... wie gesagt die geschichte kannst du gerne auf meiner website einsehen inkl. schreiben zwischen uns und verwaltung!

--------------------------------------------------
There's no place in living if you can't feel alive

Biggers Staffies Offline




Beiträge: 1.023

09.03.2009 21:01
#27 RE: Das darf doch nich wahr sein???!! antworten

Klar lohnt sich das!
Hatte dadurch sogar eine Verwaltung die sich für mich und meinen Hund eingesetzt hat, wenn mal Jemand wieder seine Fernsehzeitung nicht gefunden hat und sich Beschäftigung a la *böser Listenhund* gesucht hat!
Hab davon nie was mitbekommen...
Wurde dann ab und an von der Verwalterin beim Spazieren gehen informiert, dass da Jemand meinte mein Hund belle das Haus zusammen, sobald ich gehe. Sie ist dann mehrmals im Haus gewesen, hat gelauscht. Mal geklopft und mal geklingelt.
Und...
Welch ein Wunder! Hund tippelt zwar zur Tür, aber er bellt nicht mal beim Klingeln und Klopfen.

Was soll man dazu sagen?
Dumm nur, dass Nachbars Jack Russell Mix bellte...
Hi hi hi

Nein, mal ernst!
Es lohnt sich immer!!!
Auch wenn ich nun das Problem nicht mehr habe...
Jedoch weiss man nie wozu solche Unterlagen gut sein können.
Für mich ist es seeeeeeeehr wichtig!
Auf Grund all dieser Dokumente habe ich es auch nicht schwer gehabt meinen Traumhund vom Züchter zu bekommen!
Hatte halt mehr Unterlagen, als er und seine Frau überhaupt sehen wollten.


Und ich erwarte ja von Interessenten bei mir auch so einiges mehr, als lieb lächeln...

Für alles braucht man eine Genehmigung! Nur nicht zum Kinder kriegen und Tiere halten!

Darkylein Offline



Beiträge: 136

09.03.2009 21:15
#28 RE: Das darf doch nich wahr sein???!! antworten

Ja eben, ich wollt grad schreiben, dass ja auch viele Züchter, Tierheime etc. schon eine Bewilligung vom Vermieter im Zusammenhang mit dem Hund sehen wollen, weil wenn du mal einen Tag mit gratis-inserate.ch lesen verbringst, in der Tierrubrik wird einem ja schlecht..." 1 Jahre alter Hund, er ist sehr lieb und anhänglich und liebt kinder, leider ziehen wir in eine wohnung wo keine Hunde erlaubt sind.." etc. Find ich einfach nur zum das Menschen so egoistisch sind und wegen sowas ein Tier weggeben. Ich kenne es nicht aus eigener Erfahrung aber ich stelle es mir nicht leicht vor eine Wohnung mit Hund ob SoKa oder nicht zu finden, aber darauf sollte man ja wohl vorbereitet sein aber eben..diese Tiere tun mir leid die unter solchen Menschen leiden müssen...

.oO Alles Böse kehrt zu dir zurück Oo.

Biggers Staffies Offline




Beiträge: 1.023

09.03.2009 21:25
#29 RE: Das darf doch nich wahr sein???!! antworten
Kannst ja auch Deine Kinder nicht weg geben und musst suchen, bis Du einen Familienfreundlichen Vermieter findest!
Mit einem Kind ist das alles noch easy, danach wird das dann auch schon anstrengender, wenn Dir das Umfeld noch wichtig ist...
Und dann noch nen Hund...
Vielleicht noch ne Katze...
Uiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii
Na, viel Spass...

Für alles braucht man eine Genehmigung! Nur nicht zum Kinder kriegen und Tiere halten!

rednose23 ( Gast )
Beiträge:

09.03.2009 23:36
#30 RE: Das darf doch nich wahr sein???!! antworten

wie bitte rednose was??? sie ist ein american pitbull terrier . dan gibts die die rote nasen haben die nennt man dan rednose dann gibt es die blauen (bluenose) und die normalos die ne schwarze nase haben , rednose terrier das gibt es nicht das ist wie evo 8 aber wenn du was suchst findest du es nicht under evo 8 sondern unter mitsubishi lancer evolution , evolution bedeutet nur der typ eines fahrzeuges wie rednose typ von einem pitbull terrier, verstehst du was ich meine?

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor